Schulbetrieb ab dem 10.05.2021 an der Herzog-Georg-Schule

Liebe Eltern,
bitte beachten Sie folgende aktuelle Hinweise zum derzeitigen Schulbetrieb:

 „Schule ja, aber sicher“ – unter diesem Vorzeichen steht der Unterricht auch weiterhin. Deshalb wird der Unterrichtsbetrieb weiterhin nach der Sieben-Tage-Inzidenz in der Region organisiert, begleitet durch das Testkonzept.

Da die Inzidenzzahlen im Landkreis weiterhin auf hohem Niveau sind, können wir bis zu den Pfingstferien nicht von einer Änderung der Unterrichtssituation ausgehen, d.h. nur in der Abschlussklasse findet Präsenzunterricht mit Mindestabstand statt.

Nach den Pfingstferien findet bei einer Inzidenz bis 165 (mindestens 5 Tage am Stück) Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand für alle Jahrgangsstufen einschließlich der SVE statt.

Bei einer Inzidenz von mehr als 3 Tagen über 165 findet wieder nur in der Abschlussklasse Präsenzunterricht mit Mindestabstand statt. Alle anderen Klassen bleiben im Distanzunterricht.

In diesen Klassen dürfen nur noch Schülerinnen und Schüler am Präsenzunterricht teilnehmen, die in der Schule unter Aufsicht einen Selbsttest mit negativem Ergebnis gemacht haben

oder

einen aktuellen, negativen Covid-19-Test haben (PCR- oder POC-Antigenschnelltest, der durch medizinisch geschultes Personal durchgeführt wird; nicht älter als 24 Stunden). Solche Tests können z. B. in den lokalen Testzentren, bei Ärzten oder bei anderen geeigneten Stellen durchgeführt werden. Ein zuhause durchgeführter Selbsttest reicht hier nicht aus.

Termine an den Teststationen bekommen Sie unter:

 An dieser Stelle finden Sie Informationen vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus zur

arrow 1294468 640     Notbetreuung

Die Schulleitung ist  telefonisch unter der Schulnummer 08731/39590 in der Kernzeit erreichbar oder digital unter  mail@herzog-georg-schule.de.

Frau Benninger: Ich bin weiterhin für euch da!

 Logo JAS

Liebe Schüler*innen!
Trotz Pandemie und Distanzunterricht bin ich weiterhin für Euch da. Wenn Ihr jemanden zum Zuhören oder für einen Rat braucht, dann  ruft mich bitte an oder schreibt mir eine Mail. Gerne komme ich auch auf einen Hausbesuch bei Euch vorbei.
 
Am besten erreicht ihr mich
am Montag und am Donnerstag von 8.00 Uhr - 13.00 Uhr
und am Dienstag und Freitag von 13.00 – 14.00 Uhr unter der Telefonnummer:
08731 – 39 59 112
 
Meine Mail-Adresse lautet:         jas@foerderzentrum-dingolfing.de
 
Falls ich gerade einmal unterwegs sein sollte, zum Beispiel wegen eines Hausbesuchs, dann meldet euch bei Frau Fischer, Tel.: 08731 – 39 59 0. Sie leitet Eure Nachricht an mich weiter und ich rufe dann so bald als möglich zurück.
 
Ich freue mich sehr von Euch zu hören oder zu lesen! Liebe Grüße! Bleibt gesund und munter! Und denkt dran:
 
„Nur ruhig Blut, dann wird alles gut!“
 
Eure Inge Benninger

Liebe Eltern!
Selbstverständlich gilt dieses Angebot für Sie genauso! Auch Ihnen wünsche ich von ganzem Herzen ein gesundes und gutes neues Jahr!
Bleiben Sie gesund!
Ich grüße Sie!
Inge Benninger (Sozialpädagogin)

Jugendsozialarbeit an der Herzog-Georg-Schule

Aufgaben und Angebote der Jugendsozialarbeit:

  • Einzelfallhilfe

entweder regelmäßig (eine Schulstunde pro Woche) nach festgelegten Terminen oder bei akuten Problemen (ein- oder mehrmaligen Beratungsgesprächen) in enger Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Klassenlehrer, den Eltern und anderen sozialen Hilfsangeboten.

Oberstes Ziel: eine Verbesserung der Lebenssituation für den/die betreffende/n Schüler/in

  • Krisenintervention (Krisenintervention hat Vorrang vor der üblichen Arbeit)

  • herkömmliche Krisenintervention

in akuten Fällen, nämlich dann, wenn ein/e Schüler/in momentan psychisch nicht mehr in der Lage ist am Unterricht teilzunehmen und den Unterrichtsverlauf so massiv stört, dass eine vorübergehende Trennung von der Klasse erforderlich wird.

  • Konfliktlösungsgespräche

Mediationsgespräche zur Lösung schwerwiegender und mit Gewalt verbundener Konflikte zwischen zwei oder mehreren Schüler/innen

  • Betreuung der Schulstation

gemeinsam mit dem Schulleiter in Anlehnung an das Trainingsraummodell

  • Aufbau, Anleitung und Betreuung von Selbsthilfesystemen in Zusammenarbeit mit einer Lehrkraftfür Schüler/innen ab der 7.Klasse, die bereit sind, sich freiwillig für ein ganzes Schuljahr als Tutor oder Streitschlichter für ein gutes Schulklima zu engagieren

  • Projektarbeit

entweder in enger Zusammenarbeit mit einer oder mehreren Lehrkraft/Lehrkräften während den Unterrichtszeiten für bestimmte Klassen oder bestimmte Personengruppen (z.B. sexualpädagogisches Aufklärungsprojekt) oder am Nachmittag als offenes Angebot für interessierte Schüler/innen (z.B. Back-und Bastelprojekte anlässlich des Weihnachtsmarktes).

Hauptziele: Soziales Lernen und das Erleben von gemeinsamen sowie persönlichen Erfolgen

  • Elternarbeit

in Gestalt von Gesprächsangeboten meistens in Verbindung mit dem/der jeweiligen Klassenlehrer/in des/der betreffenden Schülers/Schülerin und gegebenenfalls in Kooperation mit der Schulleitung und außerschulischen Hilfsangeboten

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.