Der Mobile Sonderpädagogische Dienst

  
 
Der MSD deckt folgende Förderschwerpunkte ab:

• Lernen
z.B. Kinder mit Wahrnehmungsschwächen,massiven Schulleistungsproblemen, Problemen in Grob- und Feinmotorik, Aufmerksamkeitsdefiziten, …

• Sprache
z.B. Kinder mit Auffälligkeiten im Spracherwerb, mit geringem Wortschatz oder gestörter auditiver Wahrnehmung,
 
• emotionale und soziale Entwicklung
z.B. Kinder, die in Krisensituationen stecken, Ängste zeigen, massiv den Unterricht stören, sich aggressiv verhalten, nicht mit ihren Mitschülern zurechtkommen, ein negatives Selbstbild haben, …
 

Wir bieten an:


• den Förderbedarf durch geeignete diagnostische Maßnahmen festzustellen
• Schüler in den genannten Förderbereichen zu fördern
• individuelle Förderung zu unterstützen und zu koordinieren
• Förderpläne in Kooperation mit Eltern und Lehrkräften zu erstellen
• Kontakte mit Fachdiensten zu vermitteln
• Lehrkräfte und Eltern in wichtigen pädagogischen Themenbereichen zu beraten und fortzubilden

 

Unser Ziel

 

Wir möchten Kinder und Jugendliche mit besonderem Förderbedarf dabei unterstützen
• möglichst dauerhaft eine wohnortnahe Schule zu besuchen.
• ihrer Begabung entsprechende Lernfortschritte zu erzielen.
• ihre Stärken und Schwächen anzunehmen.
• soziale Kontakte ihren Bedürfnissen entsprechend pflegen zu können. Dabei ist uns wichtig, problematische
Entwicklungen frühzeitig zu erkennen und rechtzeitig förderliche Maßnahmen einzuleiten.
 

 

 

Vorteile des MSD

 
 
• Unser Angebot ist für die Eltern kostenfrei.
• Förderung bzw. Beratung kann vor Ort an der Schule erfolgen
                                         
• enge Vernetzung mit der Regelschule
• Betreuung in Einzelsituation oder Kleingruppen                                                              

 
 

Wie kann man den MSD anfordern?

 
 


Der MSD kann von Eltern, Lehrern und Schulleitungen beantragt werden. Damit der MSD tätig werden kann, sind ein
schriftlicher Antrag der Klassenleitung und die schriftliche Einverständnis der Eltern nötig.
Am besten wenden Sie sich an den zuständigen MSD-Mitarbeiter vor Ort an Ihrer Schule.